Zuletzt veröffentlichte Artikel
2008-08-15 Neue Bestimmungen für Ärzte ab 1.7.08
Neu im Downloadbereich
2010-08-01 Spezifikation der elektronischen Gesundheitskarte Teil 1 bis 3
2009-09-29 Mythos Gesundheitskarte
2009-09-29 Kleines ABC der Gesundheitskarte
2009-07-16 Der Weg zur eigenen Praxis KVWL
Aktuelle Videos
2010-09-02 Schädel CT
2010-06-09 Hüfte
2010-06-09 Oberschenkel MRT
2010-06-09 LWS
Video-Archiv
 
Login
 

Bilder - Röntgen


Datum: 2009-11-10

Titel: Hände

Datum: 2009-01-24

Titel: linke Hand

männliche Hand nach Böller explosion

Datum: 2008-11-17

Titel: Schlüsselbein Clavicula

Schlüsselbeinbruch,28 Jahre alter Mann,Fahrradunfall

Datum: 2008-10-18

Titel: Schulter

Datum: 2008-10-14

Titel: Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall bei einer Frau.

Datum: 2008-10-07

Titel: Highheel

Damenschuh

Datum: 2008-10-07

Titel: Highheel 2

Mal von oben.

Datum: 2008-10-07

Titel: Fuß

ohne Schuh

Datum: 2008-09-17

Titel: Das erste Röntgenbild

Weltbekanntes Röntgenbild der Hand von Frau Röntgen

(angefertigt am 22.12.1895)

Prof. Dr. Dr. habil.
Wilhelm Conrad RÖNTGEN
geb. 27. März 1845 in Lennep
gest. 10. Februar 1923 in München
Entdecker und Erforscher der “X-Strahlen”
Nobelpreis für Physik 1901

Datum: 2008-09-17

Titel: Normalbefund eines Thorax

Die Zwerchfellkuppeln sind glatt begrenzt und stehen in regelrechter Höhe.Die Randsinus sind allseits frei einsehbar. Die pleurale Kontaktfläche erscheint nicht verdickt. Die Lungenfelder sind seitengleich transparent ohne flächenhafte oder rundherdartige Verschattungen. Die bronchovaskuläre Verzweigung ist harmonisch bis in die Peripherie zu verfolgen. Das obere Mediastinum ist nicht verbreitert. Die Trachea ist nicht eingeengt. Die Hili sind nicht vergrößert. Das Herz ist nicht pathologisch umgeformt. Die dargestellten Skelettanteile stellen sich regelrecht dar.
Der Weichteilmantel ist unauffällig.

Datum: 2008-09-17

Titel: Massive rechtskonvexe Skoliose

Datum: 2008-09-17

Titel: Wadenbeinbruch / Oberschenkeltrümmerfraktur

Datum: 2008-09-17

Titel: Rheumatoide Arthritis

Typisch für die rheumatoide Arthritis ist der symmetrische Gelenkbefall. In diesem Beispiel finden sich Veränderungen einer Patientin mit langjähriger Krankheitsgeschichte. Die Finger weichen symmetrisch an den Fingergrundgelenken nach aussen ab (sog. Ulnardeviation). Beide Daumen sind gleichermaßen geschädigt (sog. Z-Deformität oder 90/90-Deformität). Ebenso sind die Erosionen und Gelenkversteifungen der Fingergrund- und Fingermittelgelenke sowie der Handwurzelgelenke symmetrisch ausgeprägt.

Datum: 2008-09-17

Titel: Diffuse Entkalkung

Dieses Bild wurde am Computer aus zwei Röntgenaufnahmen der Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule zusammenmontiert. Zu sehen ist eine diffuse Entkalkung des gesamten Skeletts, an der erhöhten Strahlentransparenz der Knochen erkennbar. Einzelne Wirbelkörper der Brustwirbelsäule sind eingebrochen (Keilform), wodurch sich der Ruecken verkruemmt hat.

Datum: 2008-09-17

Titel: Suprakondyläre Humerusfraktur

Suprakondyläre Humerusfraktur mit großer dorsaler/radialer Fehlstellung und Medianusausfall
(beim Trampolinspringen im Schulsport)

[1] 2
gehostet mit 100% Ökostrom von all-inkl.com